Persönliche Worte
Quatsch mit Soße
Biografie
Eigene Ideen
Balkenplätze
Bank mit Lehne
Bankrestaurierung
Beleuchtung
Betonmauerablage
Betonsockelplatte
Carport
Erste Balkenbank
Fahrbare Blumenbank
Fußhocker
Große Bank ohne Lehne
Hollywoodschaukel
Hollywoodschaukel 2
Lagerfeuerholzbock
Neuer Zaun
PC Tisch
Platte für Stehtisch
Übernachtungszimmertisch
Werkstatt
Werkzeugkistenroller
Wuchsstützen
Zaun aus Resten
Kurzgeschichten
Fotos
Rezepte
Impressum
Mein Banner
Gästebuch
Kontakt
Ende


Stabil muss sie sein. Zudem gut aussehen und keine Splitter, wenn's geht! Für die erste Bank nahm ich frische Balken. Hätte ich mal nicht machen sollen. Denn frisches Holz arbeitet und trocknet zudem nach, was bedeutet, dass alle Verschraubungen mit der Zeit locker werden und man sie nachziehen muss.

Inzwischen verwende ich nur noch gut abgelagertes Holz, das etwa 3 - 4 Jahre draußen unter freiem Himmel lagerte. Somit wäre eine Bank (hier 45cm hoch, 40cm breit und 130cm lang) nicht gerade billig, wobei ich jetzt garantieren kann, dass man nichts nachziehen muss, zumal der Lack auch entscheidend ist.

Für dieses Modell nahm ich farblosen Lack, bzw. Holzbeize, die in frischem Zustand eher an Sperma erinnert, als an Lack. An der Luft getrocknet verschwindet jedoch die weissliche Färbung und man sieht nur noch das Holz.