Persönliche Worte
Quatsch mit Soße
Biografie
Eigene Ideen
Balkenplätze
Bank mit Lehne
Bankrestaurierung
Beleuchtung
Betonmauerablage
Betonsockelplatte
Carport
Erste Balkenbank
Fahrbare Blumenbank
Fußhocker
Große Bank ohne Lehne
Hollywoodschaukel
Hollywoodschaukel 2
Lagerfeuerholzbock
Neuer Zaun
PC Tisch
Platte für Stehtisch
Übernachtungszimmertisch
Werkstatt
Werkzeugkistenroller
Wuchsstützen
Zaun aus Resten
Kurzgeschichten
Fotos
Rezepte
Impressum
Mein Banner
Gästebuch
Kontakt
Ende


In meinem Pavillon befindet sich eine tönerne Küchenlampe, die den selbstgebauten Holztisch darunter beleuchtet. Rundherum habe ich eine Lichterkette für besondere Anlässe. Draußen, vor dem Lagerfeuer, über der Steinsammlung, sitzt ein Strahler, um die Steine zu beleuchten und die Nacht etwas angenehmer zu gestalten. Doch zum Grillen genügt das Licht nicht, auch wenn ich den Strahler, der ja beweglich ist, direkt auf den Grill richte. Also baute ich noch in die Kante des Pavillondaches (Einbau-) Halogenstrahler (für Küche und Bad) ein, die nun die Nacht zum Tag machen können, weitläufig hergeholt, aber eben hell. Wie ich das tat und wie das Resultat dessen aussieht, ist folgendermaßen ersichtlich, wobei ich sowohl meine aus Balken gebaute Hütte beleuchtet habe - mit einem LED-Set, wo ich die Farben mit einer Fernbedienung selbst einstellen kann - als eben auch die Beleuchtung des Pavillons zeige. Der Pavillon ist offen, die Hütte nicht - nur so viel zur Unterscheidung, was: was ist.



























Das Brett für die Elektromontage ist übrigens einfach ein Spannbrett aus einem LKW, welches ich ab und zu mal geschenkt bekomme, weil irgendeine Ecke davon abgeplatzt oder abgebrochen ward, welches dann nicht mehr verwendet werden kann. Da ich aber Verwendung dafür habe, z.B. als Regalbrett, oder eben als Brett, habe ich welche und - ich verwende sie auch, die Bretter, wie man sehen kann, grins...



























Das schwarze Material ist eine Art Plastik mit Hohlkammern, die längs innen angebracht sind, wohl für Stabilität und Weichheit, da diese als Platten erhältliche Teile, hier ein Stück davon, eigentlich als Zwischenplatten für Glastransporte, bzw. Glaspaletten vorkommen, damit die Gläser nicht unter- bzw. übereinander schrammen. Geniales Material, welches ich auch für die Türen verwendet hatte, sowie die Innenwände. Siehe auch Bau der neuen Hütte, innere Wände und die ersten Bilder ganz oben.

























Die Hollywoodschaukel, wie im Bild abgebildet, existiert übrigens gar nicht mehr. Sie musste einer eigenen Konstruktion weichen, die ich aus Balken baute. Sie hat auch einen eigenen Menüpunkt, also einfach mal rumschalten, bzw. in den Ideen von mir nachschauen.