Persönliche Worte
Quatsch mit Soße
Biografie
Selbstbeschreibung
Gereimtes Ich
Andyhank, so isser…
Von Jena nach Selchow
Mein Wohnstil
Rund um Gedichte
Was esse ich
Verarscht
Gemeinschaftsprojekte
Eigene Bücher
Eigene Ideen
Kurzgeschichten
Fotos
Rezepte
Impressum
Mein Banner
Gästebuch
Kontakt
Links
Ende






Hm, einerseits ist alles irgendwie alt und funktionell, wobei in und auf den Schränken natürlich auch ein Haufen Zeug rumsteht, was einstaubt, aber ein Blickfang ist, damit nicht alles so trostlos ausschaut. Pflanzen habe ich nicht in der Wohnung, weil es hier unterm Dach nicht regnet, zumindest hätte ich etwas dagegen.

Da mein Wohnraum auch begrenzt ist, müssen alle Möbel eben auch dementsprechend eng zusammen sein, was aber nicht bedeutet, man würde sich erschlagen fühlen, wenn man die Räume betritt. Ansonsten sieht's bei mir so typisch junggesellenmäßig aus (was auch nicht mehr zutreffend ist, da ich ja nun zu zweit in der Wohnung hause, ähm ... lebe), was bedeutet, Besuch möge sich doch bitte vorher ankündigen...  

Apropos Blumen  

Meine Favoriten sind Wildblumen, die ich mir lieber irgendwo ausgrabe, als mir teure aus dem Laden zu kaufen, die dann doch schnell eingehen, wobei ich das Geld auch gleich, anstatt es für Blumen auszugeben, einbuddeln könnte, wobei es leider nicht so gut duftet, wie echte Blumen, höchstens als Blüte vielleicht…, grins.  

Erst letztens entdeckte ich auf dem trockensten Platz meines Gartens ein wildes Stiefmütterchen, das ich auch gleich ausbuddelte und in nen Blumentopf "zwang", wo es dank meiner Pflege hervorragend zu wachsen und blühen scheint. Ich hole mir für Geld lieber im Bauhaus eine Mischung Sommerwiesensamen, als irgendwelche Blumensorte, die monoton aussieht, weil's eben die gleiche Sorte ist. Mischung - das ist das Schlagwort, weil - eben vielfältig.