Persönliche Worte
Quatsch mit Soße
Biografie
Eigene Ideen
Kurzgeschichten
Fotos
Rezepte
Impressum
Mein Banner
Gästebuch
Kontakt
Mails
Ende









Emails, die ich nicht verstehe, landen generell im Spam-Ordner! Also, alles was englischsprachig ist - sowieso, es sei denn, ich kenne den Absender. Mit der Zeit kennt man ja seine Pappenheimer!  

Nachrichten mit 2 – 4 kb öffne ich erst gar nicht. Manche Leute lernen es auch nicht, das „Betreff“ Feld richtig zu nutzen. Und wenn dann noch dasteht: „Re“ Irgendwas – nun, die landen auch im Spam und werden erst gar nicht geöffnet. Es sei denn, das „Re“ bezieht sich auf eine Mail von mir, da ich immer eine Überschrift, bzw. einen Grund finde, ihn dort einzutragen, um den Empfänger in etwa wissen zu lassen, worum es bei meiner Email im Grunde geht.  

Wenn ich Kurzgeschichten schreibe, muss ich mir ja auch eine Überschrift einfallen lassen. Und was dort funktioniert, geht auch bei einer Email, wobei der Inhalt bei weitem nicht (immer) an eine Kurzgeschichte heranreicht, aber kann. Ich hatte mir vor Urzeiten mal einen deutschen Text ins englische übersetzen lassen, um den anderen, die mich anschreiben wollen und nicht der deutschen Sprache mächtig sind, klarzumachen, dass ich sowas erst gar nicht lese, weil ich ja sowieso nichts davon verstehe.  



Auf Deutsch:  

Lieber Mensch.

Ich bin nicht interessiert wozu du mir geraten hast.
Bitte unterlasse deine Bemühungen, ich antworte nur dieses eine Mal.
Da ich deine Sprache nicht verstehe, verschiebe ich automatisch sämtliche Nichtdeutschsprachige virtuelle Briefwechsel in den Spam-Ordner.
Liebe Grüße, Andyhank 

 

Auf English:  

Dear human being.

I'm not interested in your advice.
Please abstain from your effort, I only answer this single time. As I don't understand your language, I will shift every virtual letter exange into the Spam folder.
Yours, Andyhank    



Und Mails, die im Betrefffeld zu stehen haben: „Dich habe ich gesucht“ – und sowas – öffne ich auch nicht, da handelt es sich nur um Seiten, deren Inhaber nur darauf aus sind, die Leute abzuzocken, wenn man sich ihre obergeilen Bildchen betrachten will. Die Mädchen sind nämlich gar nicht auf ein Kennenlernen aus, oder gar eine Beziehung – nein, sie zeigen nur etwas über einen kostenpflichtigen Weg und wer zu doof ist, sich anstecken zu lassen, der zahlt eben dann.  

Woher ich das weiß? Na, ich war selbst dort schon einmal, grins.  

Also: schreibt deutsch und vor allem den Grund (Betreff). Erfüllt ihr diese Bedingungen – könnte ich zumindest erwägen, mal einen Blick hineinzuwerfen...