Persönliche Worte
Quatsch mit Soße
Biografie
Eigene Ideen
Kurzgeschichten
Fotos
Rezepte
Alte Weisheiten
Bombiger Erbseneintopf
Bunter Kartoffelsalat
Deftiger Nudelsalat
Die Gewürzfrage
Falsches Nierenragout
Geschärfter Jäger...
Hermann
Holunderpfannkuchen
Kabelsalat
Kartoffelkuchen
Kleine Tipps
Knöchel
Impressum
Mein Banner
Gästebuch
Kontakt
Ende


Wer schon immer einmal Sushi gegessen hat und sich zu den Sushifreunden zählt, seine Gäste schon immer einmal nach Strich und Faden verwöhnen wollte, bisher aber an den Rezepten gescheitert ist, findet unter folgender Webseite interessante Anregungen dafür, seine Gäste mal schön zu vergiften, falls es nicht klappen sollte, grins.







Musikalische Genüsse kann man sich beim Lesen auch anhören, hier ein Beispiel, wenn ihr auf das Bild klickt, vorausgesetzt, der Link funktioniert noch.

Und damit man sich schon etwas Appetit holen kann,
gibt’s hier noch das Foto, um sich so richtig hungrig zu sehen, grins.

Na denn man los und ran an die Schürzen, die Messer geschliffen und die Gäste eingeladen.
 
Und falls doch etwas schief gehen sollte, nicht verzagen, der Meisterkoch ist noch nicht vom Himmel gefallen und vergiften hat auch nichts mit Nichtmehrleben zu tun, denn ein Gif ist in Kurzform ja eigentlich ein Bild, und vergiften bedeutet dann logischerweise jemanden mit Bildern zuschütten, was also nicht unbedingt tödlich enden muss, aber kann und eigentlich nichts mit Sushi zu tun hat, wollte es aber mal erwähnen, damit ihr euch keine Sorgen deswegen macht, wenn z.B. 10 Gäste kommen und nur 9 wieder nach Hause flanieren, grins…